| Design und Implementierung Dominik Rach 2013 Kontakt |



++Aktueller Spielplan++
 
Termine ab 11.12.2019 - Heute: 11.12.2019 13:13 Uhr
 »zur Terminübersicht
13.12.2019,
20 Uhr,
Karten reservieren ...
RIVERSIDE DRIVE  
von Woody Allen
Eine schwarze Komödie
14.12.2019,
20 Uhr,
Karten reservieren ...
RIVERSIDE DRIVE  
von Woody Allen
Eine schwarze Komödie
15.12.2019,
16 Uhr,
Karten reservieren ...
Der Tannenbaum
von Diane Marstboom nach H.C. Andersen
Zauberhaft gespielt von Diane Marstboom
Gastspiel "die kleine bühne" für Menschen ab 4 - 99 J.

22.12.2019,
16 Uhr,
Karten reservieren ...
Der Tannenbaum
von Diane Marstboom nach H.C. Andersen
Zauberhaft gespielt von Diane Marstboom
Gastspiel "die kleine bühne" für Menschen ab 4 - 99 J.

28.12.2019,
16 Uhr,
Karten reservieren ...
DER KLEINE PRINZ
nach der Erzählung von Antoine de Saint-Exupéry
für Menschen  ab 4 1/2  J.
Gastspiel GAMA-Theater 

29.12.2019,
16 Uhr,
Karten reservieren ...
DER KLEINE PRINZ
nach der Erzählung von Antoine de Saint-Exupéry
für Menschen  ab 4 1/2  J.
Gastspiel GAMA-Theater 

01.01.2020,
16 Uhr,
Karten reservieren ...
DER KLEINE PRINZ
nach der Erzählung von Antoine de Saint-Exupéry
für Menschen  ab 4 1/2  J.
Gastspiel GAMA-Theater 

04.01.2020,
16 Uhr,
Karten reservieren ...
Der gestiefelte Kater
Das bekannte Märchen von der Suche nach dem Glück, vom Kater selbst erzählt. Für Kinder ab 3 J. und alle Katzenfreunde
Gastspiel GAMA-Theater

05.01.2020,
16 Uhr,
Karten reservieren ...
Der gestiefelte Kater
Das bekannte Märchen von der Suche nach dem Glück, vom Kater selbst erzählt. Für Kinder ab 3 J. und alle Katzenfreunde
Gastspiel GAMA-Theater

10.01.2020,
20 Uhr,
Karten reservieren ...
"Frau Kächele & Frau Peters" (SDR3)
Schwäbische Comedy im Original, denn "Es ischt ein Haufen Butter drin" mit Teflon Fonfara und Babs Steinbock

17.01.2020,
20 Uhr,
Karten reservieren ...
Wiederaufnahme

Rita will's wissen (Educating Rita)
Komödie von Willy Russel
Spritzig und geistreich! 

18.01.2020,
20 Uhr,
Karten reservieren ...
Wiederaufnahme

Rita will's wissen (Educating Rita)
Komödie von Willy Russel
Spritzig und geistreich! 

19.01.2020,
16 Uhr,
Karten reservieren ...
Jimba papaluschka
Mitmachkonzert für Menschen ab 4 Jahren
mit Alena Leja und Babette Dieterich (Singrausch)
Eintritt: Erw. 7 € / Kinder 5 €
24.01.2020,
20 Uhr,
Karten reservieren ...
RIVERSIDE DRIVE  
von Woody Allen
Eine schwarze Komödie

25.01.2020,
20 Uhr,
Karten reservieren ...
RIVERSIDE DRIVE  
von Woody Allen
Eine schwarze Komödie

26.01.2020,
16 Uhr,
Karten reservieren ...
WOLFSGESCHICHTEN
Ein heiteres interaktives Stück über Vorurteile und Essgewohnheiten für Kinder ab 4 J.
Gastspiel GAMA-Theater

31.01.2020,
20 Uhr,
Karten reservieren ...
EINE FRAU BRAUCHT EINEN PLAN      
Komödie von Susanne Feiner

01.02.2020,
20 Uhr,
Karten reservieren ...
EINE FRAU BRAUCHT EINEN PLAN      
Komödie von Susanne Feiner

07.02.2020,
20 Uhr,
Karten reservieren ...
Rita will's wissen (Educating Rita)
Komödie von Willy Russel
Spritzig und geistreich! 
08.02.2020,
20 Uhr,
Karten reservieren ...
Rita will's wissen (Educating Rita)
Komödie von Willy Russel
Spritzig und geistreich! 
14.02.2020,
20 Uhr,
Karten reservieren ...
EINE FRAU BRAUCHT EINEN PLAN      
Komödie von Susanne Feiner

15.02.2020,
20 Uhr,
Karten reservieren ...
EINE FRAU BRAUCHT EINEN PLAN      
Komödie von Susanne Feiner

Spielplan im Überblick:
»Mai (2015) »April (2016) »Mai (2016) »Juni (2016) »August (2016) »September (2016) »Oktober (2016) »Dezember (2016) »Januar (2017) »Februar (2017) »März (2017) »April (2017) »Juni (2017) »Juli (2017) »August (2017) »Oktober (2017) »November (2017) »Dezember (2017) »Januar (2018) »Februar (2018) »März (2018) »April (2018) »Mai (2018) »Juni (2018) »August (2018) »September (2018) »Oktober (2018) »November (2018) »Dezember (2018) »Januar (2019) »Februar (2019) »März (2019) »April (2019) »Mai (2019) »Juni (2019) »August (2019) »September (2019) »Oktober (2019) »November (2019) »Dezember (2019) »Januar (2020) »Februar (2020) 

++Unser Repertoire++
 
Unten finden Sie unser "Repertoire". Klicken Sie auf das Plus neben einem Eintrag um mehr zu erfahren ...
Der Gestiefelte Kater (frei nach Charles Perrault und den Gebr. Grimm)  +
DIE PRINZESSIN AUF DER ERBSE  +
Der Tannenbaum  +
Wolfsgeschichten  +
Ein mörderischer Abend  +
Kurt Tucholsky: "Was darf die Satire?..."  +
Der kleine Prinz  +
"Frau Kächele & Frau Peters" (SDR3)  +
Rita will's wissen (Educating Rita)  +
WRITERS IN STUTTGART  +
Eine Frau braucht einen Plan  +
Jimba papaluschka  +
Zapperlott! Scheener fernsäh  +
WRITERS IN STUTTGART  +
Riverside Drive  +

++News++
 
!!! Wir suchen ständig theaterbegeisterte Leute jeglichen Alters, die bei uns mitmachen wollen (vor allem Männer) !!!
Unser Repertoire
»zum Archiv
Warning: getimagesize(CONTENT_MANAGER/GALERIE/thumbnail/252.JPG): failed to open stream: No such file or directory in /mnt/web217/e0/77/5161177/htdocs/CONTENT_MANAGER/PHP/BILDERVERWALTUNG/galleryFunctions.php on line 379
.:: Der Gestiefelte Kater (frei nach Charles Perrault und den Gebr. Grimm)

Das bekannte Märchen von der Suche nach dem Glück, vom Kater selbst erzählt.

Schauspiel, Pantomime und Figuren.
 
Idee und Spiel
 Helen Pavel, GAMA-Theater
 
Für Kinder ab 3 Jahren
Dauer ca. 45 Minuten
Eintritt: 6 € / Kinder 4 €
 
Vorbestellungen erbeten unter Tel. 0711 / 65 09 35
oder Karten an der Kasse 30 Min. vor Vorstellungsbeginn
« blättern links
blättern rechts »
 
.:: DIE PRINZESSIN AUF DER ERBSE

von Diane Marstboom nach H.C. Andersen

Eine lustige Geschichte für zwei Schauspieler und eine Tischfigur.

Seit 200 Jahren liegt die Erbse schon im königlichen Museum. Jetzt will sie sich etwas die Beine vertreten und kommt bei ihrem Spaziergang in ein Theater, wo ihre Geschichte gespielt werden soll. Da muss sie doch eingreifen und erzählen, wie es wirklich war mit der Erbse unter der Prinzessin.
Geeignet für Kinder ab 5 Jahren, Dauer ca. 50 Min.

Eine Produktion von die kleine bühne
Regie: Diane Marstboom
Es spielen: Diane Marstboom, Helen Pavel
Eintritt: Erwachsene 6 €, Kinder 4€

Vorbestellungen unter Tel. 0711 / 65 09 35 erbeten


« blättern links
blättern rechts »
 
.:: Der Tannenbaum

Der Tannenbaum von H.C. Andersen

Ein kleiner Tannenbaum träumt von einer glänzenden fernen Zukunft und übersieht dabei die Wunder des Alltags.
Erzähltheater, Figuren und Objekte.
Inszenierung und Spiel: Diane Marstboom "die kleine bühne".
Für Kinder ab 5 J. und Erwachsene
Dauer ca. 50 Min.
« blättern links
blättern rechts »
 
.:: Wolfsgeschichten

nach einer Idee von Helen Pavel
Es gibt Teddybären, Schmusetiger, Kuschellöwen, Gummikrokodile, und, und und, .....Warum gibt es keine Schmuse- oder Teddywölfe?
Vor langen Zeiten waren doch Wolf und Mensch gut Freund! Bis es zum großen Streit kam! Erst dann erzählte der Mensch so schauerliche  Geschichten über den Wolf: wie die von dem Kind mit der roten Mütze oder von den 7 kleinen Ziegen.
Ein heiteres Stück zum Nachdenken über Vorurteile und Essgewohnheiten..
Für Kinder ab 4 J., Dauer ca. 40 Min.
« blättern links
blättern rechts »
 
.:: Ein mörderischer Abend

Krimilesung mit Musik

mit Autorinnen des Vereins "Mörderische Schwestern e.V.)

Diese Schwestern gehen über Leichen. Vier Autorinnen, vier Geschichten, viermal Hochspannung. An diesem Abend, der ganz im Zeichen kriminell guter Unterhaltung steht, wird gemordet und gemeuchelt was das Zeug hält. Mal heiter, mal ernst, mal tragisch, mal bitterböse, diese Schwestern werden Sie in ihren Bann ziehen.
Für die musikalische Umrahmung sorgt die Violinistin Christine Ivanovic. Freuen Sie sich auf mordsmäßig gute Unterhaltung!
Autorinnen: Regine Bott, Dorothea Böhme, Petra Naundorf, Tanja Roth.
« blättern links
blättern rechts »
 
.:: Kurt Tucholsky: "Was darf die Satire?..."

Szenische Lesung mit Helen Pavel und Live-Musik von SAITE16

Kurt Tucholsky (1890 - 1935), der auch unter den Pseudonymen Kaspar Hauser, Peter Panter, Theobald Tiger und Ignaz Wrobel schrieb, war einer der bedeutendsten deutschen Satiriker und Gesellschaftskritiker des vorigen Jahrhunderts. Zugleich war er Kabarettautor, Liedtexter, Romanautor, Lyriker für "Gebrauchs"-Lyrik und Literaturkritiker. Zu seinen Verdiensten gehört auch, dass er als einer der Ersten die Bedeutung von Franz Kafkas Werk erkannte und im deutschsprachigen Raum bekannt machte.
Er verstand sich selbst als linker Demokrat, Sozialist und Pazifist und warnte vor der Erstarkung der politischen Rechten und vor der Bedrohung durch den Nationalsozialismus.
Kurt Tucholsky hat uns ein ungemein vielfältiges Werk hinterlassen, das nichts von seiner sprachlichen Frische und Aktualität verloren hat.
"Was darf die Satire?...Alles!" sagte Tucholsky vor genau 100 Jahren.
Das wirft die Fragen auf: "Was ist Satire? Und was nicht?"
« blättern links
blättern rechts »
 
.:: Der kleine Prinz

nach der Erzählung von Antoine de Saint-Exupéry

Auf der Suche nach einem Freund reist der Kleine Prinz von Planet zu Planet. Er trifft dabei nur Menschen, die mit sich selbst beschäftigt sind. Auf der Erde begegnet er dem Fuchs. der ihm sagt: "Man sieht nur mit dem Herzen gut. Die wichtigen Dinge sind für die Augen unsichtbar."

Übersetzung, Bearbeitung und Spiel: Helen Pavel, GAMA-Theater.
Schauspiel und Schattentheater.
Für Menschen ab 4 J. Dauer ca. 45 Min.

« blättern links
blättern rechts »
 
.:: "Frau Kächele & Frau Peters" (SDR3)

Frau Kächele & Frau Peters heißt eine Comedy-Kultserie aus dem "Wilden Süden", gesendet vom Süddeutschen Rundfunk in über 800 Folgen.
Millionen von Hörern verfolgten regelmäßig die Auftritte der berühmten Hefezopf-Weiber, und noch heute klingt ihr Slogan:
"Es ischt ein Haufen Butter drin".

Teflon Fonfara, Erfinder der Kultserie, Autor und Akteur, macht mit der Bühnenpartnerin Babs Steinbock die schwäbische Comedy wieder öffentlich.
Frau Kächele & Frau Peters gibt es jetzt live mit einem witzig-schrillen Bühnen-Programm. Wir erleben Songs und Original-Sketche aus der SDR-Serie.
Es wird geräuschvoll, unterhaltsam laut und skurril, wie man die wilden Damen kennt. Gespielt werden u.a. "Das Kehrwochenfrühwarnsystem", "Der Busenlift", "Die Trottwar-Überwachungszentrale" und aus dem legendären Song von Drafi Deutscher wurde jetzt "Marmorkuchen immer bricht, aber unser Hefezopf nicht".
Die Darsteller:
Babs Steinbock spielt Frau Kächele
Teflon Fonfara spielt Frau Peters
« blättern links
blättern rechts »
 
.:: Rita will's wissen (Educating Rita)

Komödie von Willy Russel
Bearbeitung von René Heinersdorff

Rita ist jung, frech und sagt immer geradeheraus was sie denkt. Sie lacht gern, obwohl ihr Privatleben alles andere als glücklich verläuft. Der wöchentliche Literaturkurs an der Universität lässt sie aufleben - dort lernt sie, "normal" zu sprechen und erfährt alles über "gute" Literatur. Dabei bemerkt sie nicht, wie sehr sie Frank, ihren Lehrmeister, beeindruckt. Vielleicht ist Frank sogar ein bisschen verliebt in sie. Kein Wunder: Rita ist einfach hinreißend.

George Bernard Shaw benutzte den Stoff 1913 für sein Theaterstück "Pygmalion". Daraus entstand Willy Russels Werk "Rita will's wissen" (Educating Rita). Das Theaterstück und ein Kinofilm bildeten 1956 die Grundlage für das Musical "My Fair Lady".

Es spielen: Laura Fischer und Ernst-Georg Breithaupt
Regie: Jürgen von Bülow

Aufführungsrechte: LITAG Theaterverlag München



« blättern links
blättern rechts »
 
.:: WRITERS IN STUTTGART

WRITERS IN STUTTGART sind  Menschen mit unterschiedlichen kulturellen Wurzeln, die aus Liebe zur englischen Sprache und zur Schriftstellerei zusammengefunden haben. Unter dem Motto The Kindness of Strangers hören Sie neue Gedichte, Kurzgeschichten und Anekdoten. Tauchen Sie ein in die interkulturelle Mischung aus Erfahrungen und Gedanken.

The Writers in Stuttgart present a live reading of their latest work in progress, including true-life stories, plays, poems and fictional vignettes.

www.facebook.com/writersinstuttgart
 
.:: Eine Frau braucht einen Plan

Komödie von Susanne Feiner

Zwei Frauen im besten Alter und eng befreundet treffen sich wie schon oft zum gemütlichen Plauderabend. Doch diesmal ist alles anders. Die eine eröffnet der anderen, sterben zu wollen. Nein, kein Selbstmord, vielmehr wolle sie sich auf ihr Bett legen und "ausatmen", denn ihr Leben habe sich erfüllt. Zutiefst schockiert versucht die beste Freundin ihr diesen tödlichen Plan auszureden. Anscheinend vergeblich.
Wie auch immer - beide Frauen verstricken sich in einer gefährlichen Komödie, in der ihnen das eigene Spiel zunehmend entgleitet.

Es spielen: Christine Binder und Susanne Geisel
Regie: Jürgen von Bülow
Regieassistenz: Viola Lea Marien

Aufführungsrechte: Deutscher Theaterverlag Weinheim



« blättern links
blättern rechts »
 
.:: Jimba papaluschka

Mitmachkonzert von Singrausch für Menschen ab 4 Jahren

Alle Kinder aufgepasst: Das internationale Duo Singrausch lädt ein zur vokalen Improvisation. Die Zuhörer werden eifrig einbezogen. Die beiden Sängerinnen lassen Frösche hüpfen und Elefanten tanzen. Sie brauchen eure Hilfe, wenn die kleinen Wölfe durch den Wald stapfen. Sie singen Lieder, die ihr sofort mitsingen könnt.
Kinder wie Erwachsene werden angeregt mit Freude zu singen, spielerisch mit Worten umzugehen und unerhörte Geräusche zu erfinden.
Singrausch das sind: Alena Leja und Babette Dieterich
Eintritt: Erw. 7 € / Kinder 5 €
« blättern links
blättern rechts »
 
.:: Zapperlott! Scheener fernsäh

mit dem und Derra Nägele (und dem stummen Claus)
"Wer in d'Ferne glotzt, der kommt et weit.
Wer fernseh guckt, wird selten gscheit."

Der Haushaltsphilosoph und Fugendichter Waldemar Nägele brachte mit diesen Zeilen seine Aversion gegen das TV-Programm zum Ausdruck. Allerdings ahnte er nicht, dass seine Ahnen ein Programm in petto haben, das es so noch nie gab. Sie beantworten die Fragen, was Krimi-Kommissare in ihrer Freizeit machen, nehmen sich der Probleme von Tieren an und präsentieren mit "No eba net" die Show, die im Zeichen des Scheiterns steht. Ganz unbescheiden kann jetzt schon behauptet werden: Das Programm von Dem und Derra ist die Zukunft des Fernsehens. Da hat die Fernbedienung mal richtig Pause.

Dem und Derra sind:

Olaf Nägele, Autor und engagierter Vertreter des "New Swabism", hat Hörspiele für den SWR geschrieben und veröffentlicht seit 2007 Bücher und Texte im Silberburg Verlag sowie in diversen Anthologien.

Babs Steinbock-Nägele, stimmgewaltiges Energiebündel, seit jeher der Musik verfallen. Seit 1995 begeistert sie ihr Publikum als Frontfrau der Reggae-, Soca- und Calypso-Band "Babsgoestrinidad", seit 1997 Mitglied der Stuttgarter Kultband "Cleanin women" und seit 2003 aks Mitbegründerin der All-Girl-Combo "Die Blonden Colts".

Claus Lindenmayer, vielseitiger Saitenvirtuose, hat im Rahmen seiner Mudikerlaufbahn Showgrößen wie Howard Carpendale, Tom Jones sowie Phil Collins begleitet und an etlichen CD-Produktionen mitgewirkt.


 
.:: WRITERS IN STUTTGART

WRITERS IN STUTTGART sind  Menschen mit unterschiedlichen kulturellen Wurzeln, die aus Liebe zur englischen Sprache und zur Schriftstellerei zusammengefunden haben. Unter dem Motto The Kindness of Strangers hören Sie neue Gedichte, Kurzgeschichten und Anekdoten. Tauchen Sie ein in die interkulturelle Mischung aus Erfahrungen und Gedanken.

The
Writers in Stuttgart present a live reading of their latest work in progress, including true-life stories, plays, poems and fictional vignettes.


www.facebook.com/writersinstuttgart
 
.:: Riverside Drive

Riverside Drive von Woody Allen                               NEU

Eine schwarze Komödie

Ein grauer, etwas nebliger Abend in New York. Wir befinden uns am Riverside Drive, an einem dieser ruhigen Plätzchen an den Kaimauern des Hudson River, wo man die Schiffe und das Ufer von New Jersey betrachten kann. Etwa zwischen der Siebzigsten und der Achtzigsten Straße West. 

Der Schriftsteller Jim Swain wartet hier offensichtlich auf jemanden. Er hat eine Entscheidung getroffen. Doch es erscheint nicht die Person, mit der er verabredet ist, sondern ein Mensch, den er nie erwartet hätte. 

Eine turbulente, immer verblüffender werdende Handlung nimmt ihren Lauf und entwickelt sich unerwartet zu einem skurrilen Kriminalstück.

Es spielen: Johannes Rost, Lukas Zimon, Ajla Buljubasic / Chiara Rilling

Inszenierung:Helen Pavel

Aufführungsrechte: Deutscher Theaterverlag GmbH


« blättern links
blättern rechts »
 

Archivdateien ...

.:: Offene Zweierbeziehung (Dario Fo / Franka Rame)
.:: Der Dieb der nicht zu Schaden kam (Dario Fo)
.:: Die Zofen (Jean Genet)
.:: Lesungen und szenische Lesungen
.:: Die Physiker (Friedrich Dürrenmatt)
.:: Tagträumer von William Mastrosimone
.:: Ein Fremder klopft an (Agatha Christie)
.:: Der Tannenbaum (Hans Christian Andersen)
.:: Die Sache mit Gegge von Olaf Nägele
.:: GESCHLOSSENE GESELLSCHAFT (Jean-Paul Sartre)
.:: Die Reisen des Pinguins und des Papageis
.:: Die große Wut des Philipp Hotz (Max Frisch)
.:: Fisch zu viert (Wolfgang Kohlhaase und Rita Zimmer)
.:: FRIEDRICH DÜRRENMATT, PLAY STRINDBERG
.:: CHRISTIAN MORGENSTERN, GALGENLIEDER
.:: NUNO der kleine König
.:: Morgensterniade
.:: Bis zum Äußersten von William Mastrosimone
.:: Der letzte der feurigen Liebhaber
.:: August Strindberg, Fräulein Julie
.:: Friedrich Dürrenmatt, Die Ehe des Herrn Mississippi
.:: Ladies Crime Night
.:: Fitzgerald Kusz, Stücke aus dem halben Leben
.:: The Fall of the House of Usher by Edgar Allen Poe
.:: Frau Warrens Gewerbe (Beruf)
.:: MORGENSTERN & RINGELNATZ
.:: WRITERS IN STUTTGART: Truth or Fiction?
.:: Heute Abend: Lola Blau
.:: Werwölfe, Vampire und andere Schrecken
.:: Summer Dreams
.:: Mordsmäßig in den Advent
.:: 'Night Mother by Marsha Norman
.:: Werkschau: LEBENSSPLITTER
.:: "Italienisch.... nicht nur Worte"
.:: Savannah Bay von Marguerite Duras
.:: AUREA - Brückenschlag von der Alten Musik zur Neuen Musik
.:: SHOWTIME, die 19te und 20te
.:: One Page Plays
.:: SMYRNI
.:: Lenz von Georg Büchner
.:: Mörderische Schwestern
.:: Fahrerflucht von Alfred Andersch
.:: Eine kurze Anleitung zum bürgerlichen Ungehorsam
.:: Obache gmiatlich
.:: Drei Mal Leben
.:: Der Gott des Gemetzels
© Dominik Rach 2013 Kontakt