| Design und Implementierung Dominik Rach 2013 Kontakt |



++Aktueller Spielplan++
 
Termine ab 01.12.2016 - Heute: 17.11.2019 19:11 Uhr
 »zur Terminübersicht
04.12.2016,
16 Uhr,
Karten reservieren ...
Der gestiefelte Kater
Das bekannte Märchen von der Suche nach dem Glück, vom Kater selbst erzählt. Für Kinder ab 4 J. und alle Katzenfreunde
Gastspiel GAMA-Theater Helen Pavel
21.12.2016,
10:30 Uhr,
Karten reservieren ...
DER KLEINE PRINZ
nach der Erzählung von Antoine de Saint-Exupéry
für Kinder ab 4 J.
Gastspiel GAMA-Theater Helen Pavel
27.12.2016,
16 Uhr,
Karten reservieren ...
Der gestiefelte Kater
für Kinder ab 3 J. und alle Katzenfreunde
Gastspiel GAMA-Theater
Tel. Vorbestellungen nur unter 0711 - 65 09 35

28.12.2016,
16 Uhr,
Karten reservieren ...
DER KLEINE PRINZ
nach der Erzählung von Antoine de Saint-Exupéry
für Kinder ab 4 J.
Gastspiel GAMA-Theater Helen Pavel
Ausverkauft
30.12.2016,
16 Uhr,
Karten reservieren ...
DER KLEINE PRINZ
nach der Erzählung von Antoine de Saint-Exupéry
für Kinder ab 4 J.
Gastspiel GAMA-Theater Helen Pavel
Spielplan im Überblick:
»Mai (2015) »April (2016) »Mai (2016) »Juni (2016) »August (2016) »September (2016) »Oktober (2016) »Dezember (2016) »Januar (2017) »Februar (2017) »März (2017) »April (2017) »Juni (2017) »Juli (2017) »August (2017) »Oktober (2017) »November (2017) »Dezember (2017) »Januar (2018) »Februar (2018) »März (2018) »April (2018) »Mai (2018) »Juni (2018) »August (2018) »September (2018) »Oktober (2018) »November (2018) »Dezember (2018) »Januar (2019) »Februar (2019) »März (2019) »April (2019) »Mai (2019) »Juni (2019) »August (2019) »September (2019) »Oktober (2019) »November (2019) »Dezember (2019) »Januar (2020) 

++Unser Repertoire++
 
Unten finden Sie unser "Repertoire". Klicken Sie auf das Plus neben einem Eintrag um mehr zu erfahren ...
Der Gestiefelte Kater (frei nach Charles Perrault und den Gebr. Grimm)  +
DIE PRINZESSIN AUF DER ERBSE  +
Der Tannenbaum  +
Wolfsgeschichten  +
Ein mörderischer Abend  +
Kurt Tucholsky: "Was darf die Satire?..."  +
Der kleine Prinz  +
"Frau Kächele & Frau Peters" (SDR3)  +
Rita will's wissen (Educating Rita)  +
WRITERS IN STUTTGART  +
Eine Frau braucht einen Plan  +
Jimba papaluschka  +
Zapperlott! Scheener fernsäh  +
WRITERS IN STUTTGART  +
Riverside Drive  +

++News++
 
!!! Wir suchen ständig theaterbegeisterte Leute jeglichen Alters, die bei uns mitmachen wollen (vor allem Männer) !!!
Unser Repertoire
»zum Archiv
.:: Der Gestiefelte Kater (frei nach Charles Perrault und den Gebr. Grimm)
.:: DIE PRINZESSIN AUF DER ERBSE
.:: Der Tannenbaum
.:: Wolfsgeschichten
.:: Ein mörderischer Abend
.:: Kurt Tucholsky: "Was darf die Satire?..."
.:: Der kleine Prinz
.:: "Frau Kächele & Frau Peters" (SDR3)
.:: Rita will's wissen (Educating Rita)
.:: WRITERS IN STUTTGART
.:: Eine Frau braucht einen Plan
.:: Jimba papaluschka
.:: Zapperlott! Scheener fernsäh
.:: WRITERS IN STUTTGART
.:: Riverside Drive

Archivdateien ...

.:: Offene Zweierbeziehung (Dario Fo / Franka Rame)
.:: Der Dieb der nicht zu Schaden kam (Dario Fo)
.:: Die Zofen (Jean Genet)
.:: Lesungen und szenische Lesungen
.:: Die Physiker (Friedrich Dürrenmatt)
.:: Tagträumer von William Mastrosimone
.:: Ein Fremder klopft an (Agatha Christie)
.:: Der Tannenbaum (Hans Christian Andersen)
.:: Die Sache mit Gegge von Olaf Nägele
.:: GESCHLOSSENE GESELLSCHAFT (Jean-Paul Sartre)
.:: Die Reisen des Pinguins und des Papageis
.:: Die große Wut des Philipp Hotz (Max Frisch)
.:: Fisch zu viert (Wolfgang Kohlhaase und Rita Zimmer)
.:: FRIEDRICH DÜRRENMATT, PLAY STRINDBERG
.:: CHRISTIAN MORGENSTERN, GALGENLIEDER
.:: NUNO der kleine König
.:: Morgensterniade
.:: Bis zum Äußersten von William Mastrosimone
.:: Der letzte der feurigen Liebhaber
.:: August Strindberg, Fräulein Julie
.:: Friedrich Dürrenmatt, Die Ehe des Herrn Mississippi
.:: Ladies Crime Night
.:: Fitzgerald Kusz, Stücke aus dem halben Leben
.:: The Fall of the House of Usher by Edgar Allen Poe
.:: Frau Warrens Gewerbe (Beruf)

von George Bernard Shaw
Ein Stück der Weltliteratur mit einem heiklen Thema
neu übersetzt von Martin Walser

Inszenierung und Bühne: Helmut O. Herzfeld
Regieassistenz: Helen Pavel

Personen:
Kitty Warren, Bordellbesitzerin:         Sonja Barbara Kromer
Vivie, ihre Tochter:                             Dorothea Böhme
Sir George Crofts, Adeliger und
Geschäftspartner der Frau Warren:   Raimund Müller
Praed, Architekt:                                 Ernst-Georg Breithaupt
Rev. Samuel Gardner, Pfarrer:           Peter Rautenberg
Frank, sein Sohn:                               Carlos Zultner

Ort der Handlung:
Erster und zweiter Akt:                       Vivies Garten
Dritter Akt:                                          Pfarrgarten
Vierter Akt:                                         Vivies Büro, London

Zeit:                                                    Gegenwart              

George Bernard Shaws Drama Frau Warrens Gewerbe aus dem Jahr 1893 (neu verlegt als Frau Warrens Beruf) handelt von einem Mutter-Tochter-Konflikt.
Kitty Warren hat sich aus ärmlichsten Verhältnissen Stufe um Stufe zur Managerin einer internationalen Edel-Bordell-Kette hochgearbeitet, konnte dadurch ihrer Tochter Vivie eine erstklassige Erziehung und Ausbildung in einer Elite-Universität ermöglichen und genießt selber ein Leben im Luxus.
Vivie Warren ist entrüstet, als sie die Wahrheit über die Quelle des Vermögens ihrer Mutter erfährt und will sich von ihr lossagen.

Aufführungsrechte: Suhrkamp Verlag, Berlin
« blättern links
blättern rechts »
 
.:: MORGENSTERN & RINGELNATZ
.:: WRITERS IN STUTTGART: Truth or Fiction?
.:: Heute Abend: Lola Blau
.:: Werwölfe, Vampire und andere Schrecken
.:: Summer Dreams
.:: Mordsmäßig in den Advent
.:: 'Night Mother by Marsha Norman
.:: Werkschau: LEBENSSPLITTER
.:: "Italienisch.... nicht nur Worte"
.:: Savannah Bay von Marguerite Duras
.:: AUREA - Brückenschlag von der Alten Musik zur Neuen Musik
.:: SHOWTIME, die 19te und 20te
.:: One Page Plays
.:: SMYRNI
.:: Lenz von Georg Büchner
.:: Mörderische Schwestern
.:: Fahrerflucht von Alfred Andersch
.:: Eine kurze Anleitung zum bürgerlichen Ungehorsam
.:: Obache gmiatlich
.:: Drei Mal Leben
.:: Der Gott des Gemetzels
© Dominik Rach 2013 Kontakt