| Design und Implementierung Dominik Rach 2013 Kontakt |



++Aktueller Spielplan++
 
Termine ab 01.11.2016 - Heute: 16.12.2018 21:39 Uhr
 »zur Terminübersicht
01.11.2016,
16 Uhr,
Karten reservieren ...
DER KLEINE PRINZ
nach der Erzählung von Antoine de Saint-Exupéry
für Kinder ab 4 J.
Gastspiel GAMA-Theater Helen Pavel
02.11.2016,
16 Uhr,
Karten reservieren ...
DER KLEINE PRINZ
nach der Erzählung von Antoine de Saint-Exupéry
für Kinder ab 4 J.
Gastspiel GAMA-Theater Helen Pavel
12.11.2016,
20 Uhr,
Karten reservieren ...
ITALIENISCH...............nicht nur Worte
Lustige Sketche auf Italienisch, Deutsch und ....mit vielen Gesten
Gastspiel Teatralia Europa
Ausverkauft!
20.11.2016,
16 Uhr,
Karten reservieren ...
WOLFSGESCHICHTEN
Ein heiteres, interaktives Stück über Vorurteile und Essgewohnheiten für Menschen ab 4 J.
Gastspiel GAMA-Theater Helen Pavel
27.11.2016,
16 Uhr,
Karten reservieren ...
Der gestiefelte Kater
Das bekannte Märchen von der Suche nach dem Glück, vom Kater selbst erzählt. Für Kinder ab 4 J. und alle Katzenfreunde
Gastspiel GAMA-Theater Helen Pavel
Spielplan im Überblick:
»Mai (2015) »Februar (2016) »März (2016) »April (2016) »Mai (2016) »Juni (2016) »August (2016) »September (2016) »Oktober (2016) »November (2016) »Dezember (2016) »Januar (2017) »Februar (2017) »März (2017) »April (2017) »Juni (2017) »Juli (2017) »August (2017) »Oktober (2017) »November (2017) »Dezember (2017) »Januar (2018) »Februar (2018) »März (2018) »April (2018) »Mai (2018) »Juni (2018) »August (2018) »September (2018) »Oktober (2018) »November (2018) »Dezember (2018) »Januar (2019) »Februar (2019) »März (2019) 

++Unser Repertoire++
 
Unten finden Sie unser "Repertoire". Klicken Sie auf das Plus neben einem Eintrag um mehr zu erfahren ...
Der Gestiefelte Kater (frei nach Charles Perrault und den Gebr. Grimm)  +
DIE PRINZESSIN AUF DER ERBSE  +
Der Tannenbaum (Hans Christian Andersen)  +
Die Reisen des Pinguins und des Papageis  +
Wolfsgeschichten  +
Morgensterniade  +
WRITERS IN STUTTGART: Truth or Fiction?  +
Heute Abend: Lola Blau  +
Der kleine Prinz  +
Mordsmäßig in den Advent  +
Der Anfang vom Ende der Ewigkeit  +
SHOWTIME, die 18.  +
Obache gmiatlich - Weihnachtsedition!  +
Rita will's wissen (Educating Rita)  +

++News++
 
!!! Wir suchen ständig theaterbegeisterte Leute jeglichen Alters, die bei uns mitmachen wollen (vor allem Männer) !!!
Unser Repertoire
»zum Archiv
.:: Der Gestiefelte Kater (frei nach Charles Perrault und den Gebr. Grimm)
.:: DIE PRINZESSIN AUF DER ERBSE
.:: Der Tannenbaum (Hans Christian Andersen)
.:: Die Reisen des Pinguins und des Papageis
.:: Wolfsgeschichten
.:: Morgensterniade
.:: WRITERS IN STUTTGART: Truth or Fiction?
.:: Heute Abend: Lola Blau
.:: Der kleine Prinz
.:: Mordsmäßig in den Advent
.:: Der Anfang vom Ende der Ewigkeit
.:: SHOWTIME, die 18.
.:: Obache gmiatlich - Weihnachtsedition!
.:: Rita will's wissen (Educating Rita)

Archivdateien ...

.:: Offene Zweierbeziehung (Dario Fo / Franka Rame)
.:: Der Dieb der nicht zu Schaden kam (Dario Fo)
.:: Die Zofen (Jean Genet)
.:: Lesungen und szenische Lesungen
.:: Die Physiker (Friedrich Dürrenmatt)
.:: Tagträumer von William Mastrosimone
.:: DER REGENBOGENFISCH
.:: Ein Fremder klopft an (Agatha Christie)
.:: Der Tannenbaum
.:: GESCHLOSSENE GESELLSCHAFT (Jean-Paul Sartre)
.:: Die große Wut des Philipp Hotz (Max Frisch)
.:: Fisch zu viert (Wolfgang Kohlhaase und Rita Zimmer)
.:: FRIEDRICH DÜRRENMATT, PLAY STRINDBERG
.:: CHRISTIAN MORGENSTERN, GALGENLIEDER
.:: NUNO der kleine König
.:: Bis zum Äußersten von William Mastrosimone
.:: Der letzte der feurigen Liebhaber
.:: August Strindberg, Fräulein Julie
.:: Friedrich Dürrenmatt, Die Ehe des Herrn Mississippi
.:: Ladies Crime Night
.:: Fitzgerald Kusz, Stücke aus dem halben Leben
.:: Frau Warrens Gewerbe (Beruf)
.:: MORGENSTERN & RINGELNATZ
.:: Notes from the Kingdom
.:: Die Zimmerschlacht von Martin Walser
.:: Werwölfe, Vampire und andere Schrecken
.:: Summer Dreams
.:: 'Night Mother by Marsha Norman
.:: FOLK & BLUES FOREVER - TAKE THree!
.:: "Italienisch.... nicht nur Worte"
.:: Savannah Bay von Marguerite Duras

Savannah Bay
von Marguerite Duras
Deutsch von Elisabeth Plessen

Ein Stück auf der Suche nach Erinnerung, zwischen Bühnenwirklichkeit und erhoffter Vergangenheit

Inszenierung und Bühne: Helmut O. Herzfeld
Co-Regie: Helen Pavel

Personen:
Madeleine:     Ulrike Wolf
Junge Frau:    Dorothea Böhme

Das Stück handelt von einer alternden Schauspielerin, die beinahe alles vergessen hat - alles außer Savannah Bay: den Ort einer leidenschaftlichen Liebe, den Namen der verstorbenen Tochter.
Die Schauspielerin Madeleine wird täglich von einer jungen Frau besucht, die ihre Enkelin sein könnte. In Dialogen beschwören sie gemeinsam die Vergangenheit herauf. Die Gespräche kreisen um die beiden Gegenpole Eros und Thanatos - Liebe und Tod.
Man glaubt zu wissen, dass die Tochter Savannah aus Liebe starb -  dass sie ihrem Geliebten im Sommer begegnet ist, dass sie 16 Jahre alt war und sich ein Jahr später nach der Geburt eines Mädchens das Leben genommen hat.
Madeleine erzählt aber auch Passagen aus Theaterstücken, in denen sie gespielt hat. Theatergeschichte und reale Geschichte beginnen ineinander zu verschwimmen.

Uraufführung 27.09.83 in Paris, mit Madeleine Renaud und Bulle Ogier. Inszenierung: Marguerite Duras

Über die Autorin:
Marguerite Duras, geb. 1914 in Giadinh /Vietnam, gest. 1996 in Paris. Autorin weltbekannter Romane, u.a. "Hiroshima mon amour" und "Der Liebhaber" (1984 Prix Goncourt) sowie zahlreicher Theaterstücke.

Aufführungsrechte: Deutscher Theaterverlag Weinheim



« blättern links
blättern rechts »
 
.:: "Aber hier wie überhaupt, kommt es anders, als man glaubt!"
.:: Lenz von Georg Büchner
.:: Mörderische Schwestern
.:: Eine kurze Anleitung zum bürgerlichen Ungehorsam
.:: Drei Mal Leben
© Dominik Rach 2013 Kontakt