| Design und Implementierung Dominik Rach 2013 Kontakt |



++Aktueller Spielplan++
 
Termine ab 01.07.2017 - Heute: 20.09.2019 22:12 Uhr
 »zur Terminübersicht
07.07.2017,
20 Uhr,
Karten reservieren ...
WRITERS IN STUTTGART
Autoren des englischsprachigen Schriftstellerkollektivs lesen aus eigenen Werken. In englischer Sprache.
Eintrittspreise:
VVK: 8 € / erm. 6 € (Schüler und Studenten)
Gilt auch für elektronische und telefonische Vorbestellungen bis einschl. 06.07.17
Abendkasse: 9,50 € / erm. 7,50 € (Schüler und Studenten)
Spielplan im Überblick:
»Mai (2015) »April (2016) »Mai (2016) »Juni (2016) »August (2016) »September (2016) »Oktober (2016) »Dezember (2016) »Januar (2017) »Februar (2017) »März (2017) »April (2017) »Juni (2017) »Juli (2017) »August (2017) »Oktober (2017) »November (2017) »Dezember (2017) »Januar (2018) »Februar (2018) »März (2018) »April (2018) »Mai (2018) »Juni (2018) »August (2018) »September (2018) »Oktober (2018) »November (2018) »Dezember (2018) »Januar (2019) »Februar (2019) »März (2019) »April (2019) »Mai (2019) »Juni (2019) »August (2019) »September (2019) »Oktober (2019) »November (2019) »Dezember (2019) 

++Unser Repertoire++
 
Unten finden Sie unser "Repertoire". Klicken Sie auf das Plus neben einem Eintrag um mehr zu erfahren ...
Der Gestiefelte Kater (frei nach Charles Perrault und den Gebr. Grimm)  +
DIE PRINZESSIN AUF DER ERBSE  +
Wolfsgeschichten  +
Ein mörderischer Abend  +
Kurt Tucholsky: "Was darf die Satire?..."  +
Heute Abend: Lola Blau  +
Der kleine Prinz  +
SHOWTIME, die 19te und 20te  +
"Frau Kächele & Frau Peters" (SDR3)  +
Fahrerflucht von Alfred Andersch  +
Rita will's wissen (Educating Rita)  +
Zapperlott! Scheener fernsäh  +
Neuer Eintrag - Bitte bearbeiten!  +
Neuer Eintrag - Bitte bearbeiten!  +
Neuer Eintrag - Bitte bearbeiten!  +

++News++
 
!!! Wir suchen ständig theaterbegeisterte Leute jeglichen Alters, die bei uns mitmachen wollen (vor allem Männer) !!!
Unser Repertoire
»zum Archiv
.:: Der Gestiefelte Kater (frei nach Charles Perrault und den Gebr. Grimm)
.:: DIE PRINZESSIN AUF DER ERBSE
.:: Wolfsgeschichten
.:: Ein mörderischer Abend
.:: Kurt Tucholsky: "Was darf die Satire?..."
.:: Heute Abend: Lola Blau
.:: Der kleine Prinz
.:: SHOWTIME, die 19te und 20te
.:: "Frau Kächele & Frau Peters" (SDR3)
.:: Fahrerflucht von Alfred Andersch
.:: Rita will's wissen (Educating Rita)
.:: Zapperlott! Scheener fernsäh
.:: Neuer Eintrag - Bitte bearbeiten!
.:: Neuer Eintrag - Bitte bearbeiten!
.:: Neuer Eintrag - Bitte bearbeiten!

Archivdateien ...

.:: Offene Zweierbeziehung (Dario Fo / Franka Rame)
.:: Der Dieb der nicht zu Schaden kam (Dario Fo)
.:: Die Zofen (Jean Genet)
.:: Lesungen und szenische Lesungen
.:: Die Physiker (Friedrich Dürrenmatt)
.:: Tagträumer von William Mastrosimone
.:: Ein Fremder klopft an (Agatha Christie)
.:: Der Tannenbaum (Hans Christian Andersen)
.:: Der Tannenbaum
.:: Die Sache mit Gegge von Olaf Nägele
.:: GESCHLOSSENE GESELLSCHAFT (Jean-Paul Sartre)
.:: Die Reisen des Pinguins und des Papageis
.:: Die große Wut des Philipp Hotz (Max Frisch)
.:: Fisch zu viert (Wolfgang Kohlhaase und Rita Zimmer)
.:: FRIEDRICH DÜRRENMATT, PLAY STRINDBERG
.:: CHRISTIAN MORGENSTERN, GALGENLIEDER
.:: NUNO der kleine König
.:: Morgensterniade
.:: Bis zum Äußersten von William Mastrosimone
.:: Der letzte der feurigen Liebhaber
.:: August Strindberg, Fräulein Julie
.:: Friedrich Dürrenmatt, Die Ehe des Herrn Mississippi
.:: Ladies Crime Night
.:: Fitzgerald Kusz, Stücke aus dem halben Leben
.:: The Fall of the House of Usher by Edgar Allen Poe
.:: Frau Warrens Gewerbe (Beruf)
.:: MORGENSTERN & RINGELNATZ
.:: WRITERS IN STUTTGART: Truth or Fiction?
.:: Werwölfe, Vampire und andere Schrecken
.:: Summer Dreams
.:: Mordsmäßig in den Advent
.:: 'Night Mother by Marsha Norman
.:: Werkschau: LEBENSSPLITTER
.:: "Italienisch.... nicht nur Worte"
.:: Savannah Bay von Marguerite Duras
.:: AUREA - Brückenschlag von der Alten Musik zur Neuen Musik

Ein Konzert mit Alena Leja (Gesang, Shruti Box) aus Prag
und Ilja Sibbor (Didgeridoo, Tuba, Fujara) aus Stuttgart.

Mit Leichtigkeit überspringen die beiden Musiker einige tausend Jahre Musiktradition und reisen dabei einmal um den Globus:
Einen gregorianischen Chor mit betont rhythmischem Spiel des australischen Didgeridoos zu begleiten, ist für das Duo genauso selbstverständlich wie ein Lied von Hildegard von Bingen mit der indischen Shruti Box zu untermalen.

Die Authentizität der Musik von AUREA kommt aus der Verbindung von Tradition und lebendiger Spontaneität, sie ist ein Brückenschlag von der Alten Welt zur Neuen Welt, von der Alten Musik zur Neuen Musik.
« blättern links
blättern rechts »
 
.:: One Page Plays
.:: SMYRNI
.:: Lenz von Georg Büchner
.:: Mörderische Schwestern
.:: Eine kurze Anleitung zum bürgerlichen Ungehorsam
.:: Obache gmiatlich
.:: Drei Mal Leben
© Dominik Rach 2013 Kontakt